Wachsmalerei

Im Februar habe ich an einem Samstagsworkshop bei Astrid Keimer zum Thema Wachsmalerei teilgenommen. Es war wie immer sehr gemütlich aber auch sehr intensiv und experimentell. Eine kleine Serie, in meinem Fall drei Bilder im Maß 30×30, wurden erstellt. Das gestaltete Bild wurde immer wieder mit neuen Wachsschichten belegt, mit Ölfarbe gestaltet und dann mit Bügeleeisen und /oder Fön wieder verflüssigt, damit sich Farbe und Wachs miteinander verbinden. Die dadurch  entstanden Schichten ergaben ganz unterschiedliche Bildoberflächen und haptische Qualitäten. Einige Bilder wurden am Ende sogar poliert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.