Eröffnungsfeier des Ateliers

Am Samstag haben wir die Eröffnung unseres Ateliers mit vielen netten Gästen gefeiert. Uschi, Anke und ich möchten uns auch an dieser Stelle für die vielen Blumen und Geschenke bedanken. Wir waren überglücklich, dass sich so Viele auf den teilweise recht langen Weg nach Mustin gemacht haben, um den Raum unseres zukünftigen kreativen Schaffens zu sehen und mit uns zu feiern.

Hier ein paar Eindrücke der wunderbaren Räumlichkeiten, die wir mit unseren Bildern „geschmückt “ haben. Die Bilder werden bis kurz nach Ostern noch dort hängen.

HanseArt 2018


12 Jahre HanseArt. 60 nationale sowie internationale Künstler, Kunstgruppen und Galerien zeigen vom 16. – bis 18. März 2018 in der MuK ihre aktuellen Werke und geben künstlerische Einblicke aus den unterschiedlichsten Kulturen. 

Von abstrakten und surrealistischen Gemälden über gegenständliche Malereien und Illustrationen bis hin zu Grafiken und Zeichnungen reicht die stilistische Vielfalt. Das gleiche gilt für Holzschnitte, Karikaturen sowie Skulpturen aus Stein, Holz oder Bronze.

Die Arbeiten können nicht nur betrachtet, sondern auch gekauft werden. Da während der gesamten Ausstellungsdauer die Teilnehmer vor Ort sind, können sich Interessenten auch direkt über die Exponate informieren.
Freitag, 16. März 2018, 17-20 Uhr (Vernissage)

Samstag, 17. März 2018, 11-18 Uhr

Sonntag, 18. März 2018, 11-18 Uhr

Eintritt € 5,-. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren kostenlos

Eröffnungsfeier

Endlich ist es so weit, am 24. März ab 15:00 Uhr, open End laden wir euch zur Eröffnung unseres Ateliers ein. Wir freuen uns auf viele Gäste und natürlich über unseren schönen Raum, in dem wir ja auch schon einige Zeit kreativ tätig sind. Lieben Dank an dieser Stelle an Klaus und die ganzen fleißigen Hände, die dies ermöglicht haben. 

Unsere neue Website Kunstraum Mustin ist in Arbeit

BLACK &WHITE

Unter diesem Titel ist z.Zt. beim Optiker Colibri Wahmstraße 29 in Lübeck eine interessante Ausstellung zu sehen. Natalie Johnson zeigt bekannte Gemälde berühmter Künstler ( z. B. Klimt, van Gogh, Gaugin ) in schwarz-weiß. Noch bis Februar ist die Ausstellung zu sehen.

Atelierumbau 

Nach vier Monaten harter Arbeit ist gestern Abend unser Atelier und der angrenzende Mehrzweckraum (Yoga, Aikido, Partys) feierlich eingeweiht worden. Unser Atelier ist schon fast komplett eingerichtet und Anfang des Jahres werden Anke, Uschi und ich noch eine extra Ateliereröffnungsfeier machen. Wir freuen uns über die tollen neuen Räume, Heizung, Wasser und Toilette und können es kaum erwarten, die ersten kreativen Stunden dort zu verbringen. Allerdings werde ich bei dem tollen Fußboden wirklich Hemmungen haben, den ersten Tropfen Farbe draufzuklecksen 😬🙈

Malen bei Astrid

Seit heute male ich zunächst regelmäßig bei Astrid Keimer, was mich sehr freut, denn das regelmäßige Malen hat mir doch sehr gefehlt. Heute hatten wir das Thema, Formen und Strukturen darzustellen und dabei mit Lasuren zu arbeiten. Am liebsten würde ich eine Serie dazu machen, aber mal sehen, ob meine Zeit es zulässt.

Alles hat seine Zeit…

…so auch die Galerie „Raum für Fotografie“ des Fotografen Christian Hartung in Groß Schwansee. Der Besuch der Galerie gehörte für mich  schon fest zum „Kunst-Jahresplan“ und die Vernissagen der Ausstellungen „Malerei und Fotografie im Dialog“, gefeiert mit Würstchen, Kuchen und einem Gläschen Wein, zumeist bei durchwachsenem Wetter werden (wohl nicht nur mir) fehlen. Eine große Freude war es für mich, im letzten Jahr selbst dort gemeinsam mit Christian unter diesem Konzept ausstellen zu können. 

Am 09. September besteht noch einmal die Möglichkeit, Abschied zu nehmen und u. U. ein (oder mehrere) Fotos von Christian zu reduziertem Preis zu erwerben

Château Plagne 2017

Bereits eine Woche bin ich schon wieder zu Hause und der Alltag holt einen schnell ein, aber ich möchte euch doch einige Eindrücke dieser wunderbaren Woche zeigen. Dieses Mal hatte das Wetter es besonders gut mit uns gemeint, so dass wir eine lange Siesta und viele Erfrischungen im Pool brauchten.


Inspirationen findet man im wunderschönen Dordognetal überall, durch die zart-pastellfarbenen Fensterläden, Platanenrinden und auch durch die nicht nur wohlschmeckenden sondern auch fürs Auge sehr ansprechenden Gerichte von Achim, der uns mit seiner „Küchencrew“ Margot, Trudel und Kurt wieder unglaublich verwöhnt hat. Nocheinmal herzlichen Dank an dieser Stelle dafür⭐️⭐️⭐️


Astrid hat den Kurs super geleitet und begleitet und uns mit  vielen neuen Anregungen im Malprozess begleitet.


Inspirationen für runde Formen


Und die malerische Umsetzung